Faith · Lifestyle

HOW TO BE COOL

IMG-20181115-WA0000

Cool sein. Was bedeutet das? Also… was bedeutet das so richtig?

Cool sein kann für jeden von uns fast 8 Milliarden Menschen etwas völlig anderes bedeuten. Was für den einen cool ist, kann für den anderen schon wieder out sein. Wir halten fest: Für jeden Menschen auf diesem Planeten unterscheidet sich die Definition dieses Wortes.

Was ein Kind als cool empfindet, kann wiederum für seine Eltern lästig sein und was die Dame amüsant empfindet, findet der Herr nervtötend.

 

Was bedeutet es für dich cool zu sein? 

Diese Frage habe ich vor ein paar Wochen mehreren Leuten gestellt. Ungefähr 40 Personen nahmen an meiner Mini-Umfrage teil, bei der ich versuchte, möglichst viele Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zu befragen. Frauen, Männer, Mädchen, Jungen, christlich, unchristlich,…

Die Antworten, die dabei herauskamen, findet ihr hier

Graphik Bild

An dieser Stelle möchte ich die Frage auch an euch weitergeben. Was bedeutet es für dich ganz persönlich cool zu sein? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Um meine Mini-Umfrage zusammenzufassen, es gibt zwei Arten der Coolness:

1. Coolness aufgrund von Äußerlichkeiten

Stylishe Klamotten, Trendige Sneaker,…

2. Coolness aufgrund von „inneren Werten“

sympathisch und hilfsbereit sein, sich nicht von anderen Menschen abhängig machen,…

 

Was bedeutet es bei Jesus cool zu sein?

Unterscheidet sich die Definition von Coolness zwischen Christen und Nichtchristen? Ja und Nein. Natürlich gibt es vieles, dass man cool findet, unabhängig vom eigenen Glauben. Sei es Fashion, inspirierende Persönlichkeiten,…

In anderen Bereichen wiederum unterscheidet sich die Definition sehr stark. Wieso? Sobald du anfängst eine lebendige Beziehung zu Gott zu führen und er der Mittelpunkt deines Lebens ist, beginnst du dich zu verändern. Seien es deine Einstellungen, deine Freizeitgestaltung, dein Freundeskreis und eben auch Dinge, die cool findest.

Plötzlich ist es nicht mehr cool, beim Ausgehen das kürzeste sowie hautbetonteste Outfit zu tragen, mit möglichst vielen vom anderen Geschlecht zu schreiben und den meisten Alkohol zu vertragen, sondern anderes, von dem du gleich lesen wirst.

Hier habe ich 6 Tipps für dich, um wirklich cool zu sein!

Wirklich cool sein bedeutet…

1. sich auch mal zu trauen die Komfortzone zu verlassen

comfort 3

Ich weiß, wir haben eigentlich alle gar keine Lust darauf. Ich bin mir dessen bewusst, dass es doch eigentlich so schon ganz in Ordnung ist. Auf Neudeutsch würde man sagen: Wir haben alle G-A-R   K-E-I-N   B-O-C-K die Komfortzone zu verlassen.

Was bedeutet es überhaupt die Komfortzone zu verlassen? Fangen wir andersherum an: In der Komfortzone erlebt man selten Überraschungen, geht kaum Risiken ein. Es ist angenehm, gibt uns Sicherheit, wir empfinden Geborgenheit und haben meist einen geregelten Ablauf.

Die Komfortzone zu verlassen dagegen bedeutet, nicht zu wissen was auf einen zukommt. Sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen zu müssen. Zu wissen, dass man auch mal zurückgewiesen wird und sich neu beweisen zu müssen. Zusammengefasst: Die Komfortzone zu verlassen ist anstrengend!

comfort 2

In der Bibel geht es immer wieder darum, die Komfortzone zu verlassen. Das Leben ist kein Ponyhof sagen alle. Und ich setze an dieser Stelle noch einen drauf: Das Leben mit Gott ist kein Ponyhof.

Sei es Noah, der den Auftrag von Gott erhielt, ein Schiff zu bauen, das sehr groß werden sollte. In einem Land, in dem die Durchschnittstemperatur über 35 Grad beträgt, man die Tage, an denen es in einem Jahr regnet, an einer Hand abzählt und in einer Region, die sehr weit entfernt von einem Meer liegt, geschweige denn von einem See.

noah.jpg

Hier habe ich eine sehr coolen Werbespot von Gucci für euch, der sich die Geschichte der Arche Noah als Inspiration nahm. Schaut mal rein!

 

Die Komfortzone zu verlassen bedeutet, zu 100% auf Gott zu vertrauen. Er ist der, der uns Sicherheit schenkt. Nicht unsere Komfortzone. Ihm zu gehorchen, auch wenn uns mal nicht danach ist. Zu warten, auch wenn wir ungeduldig sind.

Das Leben mit Jesus ist kein Ponyhof.

Wieso sind wir während der Predigt die Ersten, die beim Vers „Ich schäme mich nicht für die rettende Botschaft“ laut Amen rufen, trauen uns dagegen nicht unseren Freunden von Jesus zu erzählen. Wir, ja du und ich, haben einen Auftrag erhalten: Zu allen Völkern gehen und die Menschen zu Jesus Jüngern machen. Sie zu taufen im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Sie zu lehren, alles zu befolgen, was uns Jesus geboten hat.

Comfort 1

Sooft vergessen wir (mich auf jeden Fall eingeschlossen), weshalb wir auf dieser Erde sind. Es geht nicht darum, morgens aufzustehen, zu frühstücken, zu arbeiten, dazwischen Mittag zu essen, nach der Uni/Schule/Arbeit zu Abend zu essen, zu schlafen, am nächsten Morgen aufzustehen und zwischen durch Instagram und Co. abzuchecken. Wir alle sind auf einer Mission. Wir haben einen Auftrag erhalten! Dafür müssen wir nun mal auch die Komfortzone verlassen.

Wirklich cool sein bedeutet…

2. ein Herz für Menschen zu haben

 

herz 2

Wusstest du, dass jeder fünfte Jugendliche mindestens einmal online oder über das Handy bedroht oder beleidigt wurde?

Wusstest du, dass der Anteil von 9 bis 16 Jährigen in Deutschland, die über das Internet gemobbt werden, 4 % beträgt?

Wusstest du, dass jeder siebte Berufstätige einer Umfrage zu Folge am Arbeitsplatz ein Opfer von Mobbing geworden ist?

herz 5

Nachdem ich diese Studie gelesen habe, war ich aufgebracht. Die Wut schäumte wortwörtlich in mir auch und ich war außer mir. So was kann es doch nicht geben! Ausschließen. Nein, Danke! Das weiß doch jedes Kind…Oder?

Ausschließen. Nein, Danke!

Deswegen:

Lasst uns anfangen die Gemeinschaft zu denen zu suchen, die auf den ersten Blick unscheinbar und unbedeutend erscheinen. Was auch immer das bedeuten mag. Lasst uns aufhören über Missstände hinwegzusehen und zu glauben, wir seien etwas besseres.

Stattdessen, lasst uns anfangen, selbstlos zu sein. Es geht nicht immer nur um uns, uns und wieder uns. Meine Bedürfnisse, meine Wünsche, mein Leben. Selbstlos sein bedeutet, dass man die Bedürfnisse der Menschen um sich herum über seine eigenen stellt, statt immer nach seinem eigenen Bedürfnis zu handeln.

herz 3

Freunde und Familie zu lieben ist einfach. Wie sieht es aber mit dem Rest aus? Ich gebe zu, gar nicht so einfach. In solchen Momenten, versuche ich mir in Erinnerung zu rufen, dass Gott ALLE Menschen liebt, unabhängig davon wie man aussieht oder was man mag. Er liebt bedingungslos.

Your love is proud to be seen with me.

Hast du schon einmal in der Bibel den Satz gelesen, in dem Gott sagte: „Ich liebe nur Menschen, die größer als 1,70m sind“ oder „Es kommen nur die in den Himmel, die in Mathe gut sind.“ Diesen Satz wirst du nicht in der Bibel finden, denn seine Liebe reicht für jeden Einzelnen aus und unterscheidet nicht.

Lasst uns aufhören über Missstände hinwegzusehen und stattdessen die sein, die so etwas weder tolerieren noch ignorieren. Das ist der Grund, weshalb ich die Geschichte vom barmherzigen Samariter (Lukas 10, 30-35) total liebe. Wieso? Ganz einfach, er setzte ein Zeichen. Im Gegensatz zu den scheinbar „Coolen“ in der Geschichte, kümmerte sich der Samariter, die als Volk zur damaligen Zeit unbeliebt waren, um den Bedürftigen. Er schenkte ihm Zeit, Geld und vor allem Liebe, ohne eine Gegenleistung zu erwarten.

herz 1

Bist du bereit, Menschen zu lieben, auch wenn dir nicht danach ist? Zu ermutigen, Menschen Zeit zu schenken und selbstlos zu sein, auch wenn du nichts im Gegenzug erhältst. Alleine schaffen wir das nicht, aber Gott wird uns dabei helfen.

herz 2

Wirklich cool sein bedeutet…

3. dass der Glaube nicht zur Gewohnheit wird

Tischgebet. Ich habe mich jetzt schon ein paar Mal dabei erwischt, an Tagen, an denen ich besonders viel Hunger hatte, das Tischgebet schnell runterzurattern ohne das Gesagte wirklich vom Herzen zu meinen.

Gott hat sicherlich nichts gegen kurze oder schnelle Gebete. Jedoch sollte ein Gebet mit Glaube gesprochen werden und die Worte vom Herzen kommen. Wir beten bzw. sprechen in meinem Fall das Tischgebet nicht aus Gewohnheit, sondern es ist ein Segen über die Speisen und ein Dankgebet zu Gott.

worship 1

Anderes Beispiel.

Bist du manchmal im Gottesdienst und hast das Gefühl schon jedes gespielte Lied auswendig zu kennen und bist deshalb mit deinen Gedanken schon beim Mittagessen und bei all dem, das du nach dem Gottesdienst tun wirst? Obendrein kennst du schon JEDE Bibelstelle und hörst bei der Predigt nur noch mit halbem Ohr zu…

Nach einer hammer Konferenz oder einer guten Predigt total euphorisch und eine Woche später schon wieder gefangen im Alltagstrott. Oder auch nach zwei Tagen. Kommt uns denke ich allen bekannt vor.

worship

Wirklich cool sein bedeutet, dass der Glaube nicht zur Gewohnheit wird. Wir gehen nicht am Freitag in die Jugend und am Sonntag in den Gottesdienst, weil wir das seit Jahren tun und nun ja… wir machen das nun mal schon seit Jahren so und es gehört zu unserem Alltag.

Stattdessen lasst uns anfangen in den Gottesdienst zu gehen, um in Gemeinschaft mit anderen Gläubigen zu treten. Lasst uns anfangen die Lieder im Lobpreis mit Glauben singen und von ihm berührt werden. Die Predigt mit der Erwartung, dass Gott zu einem spricht, anhören.

worship 3

Wirklich cool sein bedeutet…

4. die eigene Maske abzulegen

Ich gebe es zu. Manchmal fällt es mir schwer, mich von meiner verletzlichen Seite zu zeigen. Möglichst stark möchte ich wirken und auf gar keinen Fall schwach. Ja, ja, meine Gefühle und ich. Wenn mir Angst, Scham oder Wut den Alltag schwer machen, dann möchte ich meine Emotionen im Griff halten. Manche Situationen treiben mir Tränen in die Augen, aber vielleicht finde ich Weinen in der Öffentlichkeit peinlich und will deswegen versuchen stark zu bleiben.

crying

So ein Quatsch! Wir sollten immer daran denken, dass Weinen gut für uns sein kann und ganz natürlich ist. Ein jeder hat Gefühle und viele werden es verstehen, warum du weinen musst. Emotionen nicht zu verstecken, das zeigt wahre Stärke.

Lasst uns außerdem nicht vergessen, dass bei niemandem immer alles rund läuft. Ich weiß, auf den sozialen Medien, sieht alles immer so perfekt oder #GOALS aus. Und dass man lieber von der 1 in Englisch als von der 6 in Mathe spricht, kann ich natürlich auch verstehen.

Was würde passieren, fingen wir an uns von unserer verletzlichen Seite zeigen. Nicht immer, aber hin und wieder. Aller Anfang ist schwer und die eigene Maske legt man auch ungern ab. Sobald wir jedoch anfangen unser „authentisches Ich“ mit all den Schwächen, Macken und Dingen, die bei uns momentan schief laufen mit unserem Umfeld, seien es Freunde oder Familie teilen, haben sie das Gefühl nicht mehr alleine zu sein. Ihre Leben könnten sich durch uns verändern. Sicherlich ist es nicht einfach, aber mit der Zeit…

feelings

Sind nicht die wirklich coolen Leute die, die authentisch sind und nicht fake? Zu sich selbst stehen, auch wenn sie nicht perfekt sind. Die eigene Maske ablegen, auch wenn sie sich dadurch verletzbar zeigen.

th

 

Wirklich cool sein bedeutet…

5. Ehrfurcht vor dem Herrn zu haben

Ehrfurcht vor dem Herrn zu haben, hat nichts mit Furcht oder Angst zu tun, sondern viel mehr Gott Ehre zu erweisen. Den von ganzen Herzen zu respektieren,  zu achten und zu loben, dem es gebührt.

Die Furcht des Herrn ist der Anfang der Weisheit, und die Erkenntnis des Heiligen ist Einsicht. – Sprüche 9,10

Kennst du die Geschichte von Daniel aus dem Alten Testament? Er war ein sehr kluger und weiser Mann, der auf dem Hof in Babylon lebte und aus dem Stamm Juda stammt. Bekannt und berühmt wurde er durch seine Traumdeutung, als kluger Statthalter und gerechter Richter. Jedoch gab es Leute, die ihn um seine Stellung beneideten. Sie suchten eine Anklage gegen Daniel, konnten aber keine Schuld finden. (Daniel 5,5-6)

ehrfurcht 2

Es gab eine Sache, die Daniel auszeichnete: seine Ehrfurcht vor dem Herrn!

Lasst uns anfangen Gottesfurcht richtig zu begreifen. Ohne tiefste Ehrfurcht, Staunen, Schrecken, Angst, Ergebenheit und Achtung vor einem ganz und gar heiligen, rechtsschaffenen und gerechten Schöpfer, können wir da wirklich einschätzen, was Jesus Christus, der Sohn Gottes, für uns am Kreuz von Golgatha getan hat?

Im Grunde ist es eine Sache des Blickwinkels und des Standpunktes. Wer ist Gott und wie sehe ich sein Wesen, seine Macht und Gerechtigkeit? Wer bin ich und was ist meine Stellung als Mensch vor diesem allmächtigen Gott?

ehrfurcht 1

Wenn wir den ganzen Zusammenhang verstehen und akzeptieren, können wir unser Leben in Gottesfurcht leben. Und das, macht uns wirklich cool. Vielleicht nicht für jeden Menschen auf dieser Erde, aber für Gott. Am Ende des Tages ist das, das Wichtigste.


Wirklich cool sein bedeutet…

6. auf keine Aufmerksamkeit von Menschen angewiesen zu sein

Bist du bereit Gott zu dienen, auch wenn es niemand sieht? Weder im Lobpreisteam und Gebetsteam noch im Welcometeam oder die Predigt zu machen, sondern hinter den Kulissen, bei organisatorischem,… Also wenn deine harte Arbeit „nur“ von Gott gesehen wird.

Wie sieht deine Beziehung zu Gott aus? Betest du nur am Sonntag zu ihm und unter der Woche verstaubt deine Bibel? (No shade, I´ve been there!) Im Lobpreis die Hände weit oben, sodass alle denken, man sei ein „guter Christ“ mit einer lebendigen Beziehung zu Gott, jedoch von Montag bis Samstag keine persönliche Anbetungszeit haben. An dieser Stelle möchte ich ehrlich zu euch sein. So welche Menschen nennt man H-E-U-C-H-L-E-R.

bible

Wirklich coole Menschen schauen nur auf Gott und sind auf keine Bestätigungen von Menschen angewiesen. Ihre Beziehung zu Gott verändert sich nicht plötzlich an einem bestimmten Tag in der Woche. Nein, sie pflegen jeden Tag eine Beziehung zu Gott, weil sie als seine Kinder auf ihn angewiesen sind. Er schenkt ihnen die Kraft, die sie zum Leben brauchen, Geborgenheit, Sicherheit und Liebe.

Coole Menschen suchen keine Anerkennung von der Welt, sondern alleine von Gott. Sie sind nicht abhängig von der Liebe, die ihnen Menschen schenken, sondern abhängig von der Liebe, die ihnen der Herr schenkt.

Was ich ganz persönlich „wirklich“ cool finde?

Ein wirklicher cooler Mensch weiß nicht, dass er/sie cool ist.

Ich finde stylishe Klamotten, Schuhe und natürlich auch Taschen toll. Von charismatischen Menschen lasse ich mich gerne inspirieren, seien es Martin Luther King, Mutter Theresa oder Michelle Obama. Außerdem finde ich innere Werte viel schöner und bedeutender als äußere Werte.

Meine Antwort auf diese Frage ist seit Jahren dieselbe. Ein wirklich cooler Mensch, weiß nicht, dass er cool ist. Sobald man von sich selbst überzeugt ist bzw. sich selbst unter den Coolen einordnet, ist man es für mich nicht mehr.

Ein wirklich cooler Mensch muss nicht immer der Erste in allem sein, sondern ist auch zufrieden zweiter zu sein. Versteht mich nicht falsch, Ehrgeiz und Ausdauer sind sehr tolle Eigenschaften. Ein wirklich cooler Menschen schließt keine Leute aus, sondern nimmt Menschen auf. Gibt, hilft und ermutigt ohne eine Gegenleistung zu erwarten und ist sich dessen bewusst, dass es nicht um die Anerkennung von Menschen auf dieser Welt geht, sondern auf das, was Gott von einem denkt.

Ein wirklicher cooler Mensch nimmt sich jeden Tag als Ziel Jesus ähnlicher zu werden, denn er ist der einzig wahre Coole.

 

In Liebe,

Feben Lisabell

 

Folgst du mir schon?

Instagram: febenlisabell

 

Zum Schluss folgen wie immer noch ein paar Empfehlungen von mir für dich:

Lieblingslied:

 

 

 

Lieblingsvideos:

 

 

 

Lustige Videos:

 

 

Best of Instagram:

 

 

 

View this post on Instagram

When in Venice… (That dramatic hand lol)

A post shared by Zendaya (@zendaya) on

 

Gebet:

Lieber Vater,

gepriesen seist du für alle Zeit! Mit allem was ich bin, möchte ich dich loben.

Danke, dass du die ganze Woche mit uns warst und uns beschützt hast.

Danke, dass du größer bist als jedes Problem und jede Sorge von uns.

Jesus, ich bitte dich darum, uns zu helfen, dir Tag für Tag ähnlicher zu werden. Du bist der einzig wahre Coole, denn du hast dich, obwohl du ohne Schuld warst, für uns entschieden ans Kreuz zu gehen. Du hast Menschen geliebt und nicht ausgeschlossen. Hoffnung geschenkt, ermutigt und selbstlos warst du, und dafür danke ich dir.

In deinem Namen bete ich,

Amen.

 

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende!

herz 4

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s