Monthly

MEIN MONAT FEBRUAR

Ihr Lieben,

zuallererst tut es mir wirklich leid, dass ich mich schon seit drei Wochen nicht mehr bei euch gemeldet habe. Nachdem ich einen echt guten Rhythmus fürs Bloggen gefunden hatte, fiel es mir umso schwerer nichts zu posten. Ehrlich gesagt gab es hierfür mehrere Gründe, nicht aber aufgrund meiner Klausurenphase, wo wir auch schon beim Thema sind…


Erlebt: Für den Monat Februar hatte ich nicht wirklich viel geplant. Stattdessen war super viel lernen für die Uni an der Tagesordnung. Übrigens war das meine erste Klasurenphase in der Uni, weswegen ich ein wenig Zeit gebraucht hatte, um meine eigene Lernroutine zu finden.

Was ich damit meine? Zu welcher Uhrzeit bin ich am produktivsten, wo kann ich am besten lernen (Bibliothek oder zu Hause), sollte ich lieber alleine oder in Gruppen lernen,… sind ein paar Fragen, die ich mir vor allem Anfang Februar stellte.

Nachdem ich am 2.Februar (glaube ich) meine erste richtige Klausur schrieb, „belohnte“ ich mich mit einem Freundinnen-Date im Hans im Glück. War wie immer super lecker. Was mich aber jetzt unheimlich interessiert ist, ob ihr, wenn ihr im Restaurant seid, einen Burger mit der Hand oder Besteck esst?

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar! Ich würde mich freuen

Gespannt: Es steht etwas sehr cooles für nächste Woche an! Ich möchte noch nicht zu viel erzählen, es lohnt sich aber in meine Story zu schauen, wobei ich noch nicht weiß, wie viel ich posten werde. Stay tuned!

OMG: Ich muss euch leider wieder enttäuschen, weil ich nicht zu viel verraten möchte… allerdings habe ich richtig tolle Neuigkeiten, ihr werdet es im Laufe der nächsten Monate erfahren.. spätestens im Spätsommer

Gefreut… habe ich mich darüber, dass wir in meiner Jugend mit der zweiten „Season“ der Kleingruppe fertig sind. Mittlerweile sind wir schon bei Kolosser 2,5.

Das zweite ist, ich wäre vor Freude fast explodiert als ich es erfahren habe, worüber ich mich total gefreut habe, ist eine Hochzeitseinladung im August. Falls du das hier lesen solltest, dann wünsche ich dir ganz liebe Grüße 🙂

Geplant: Kaum zu glauben, dass ich mich nicht mehr daran erinnern kann, wann ich das letzte Mal in München war. Das muss auf jeden Fall nachgeholt werden, worauf ich mich auch schon wirklich freue. Denn München fühlt sich wie zu Hause an!

Außerdem möchte ich seit ungefähr 2 Jahren Move Munich (die Jugend der Ecclesia München) besuchen, habe es jedoch noch nicht geschafft, ob ich es wohl in diesen Semesterferien schaffe werde.. idk

Ebenso habe ich mir fest vorgenommen, endlich zu lernen, mich richtig gut zu schminken. Ich werde also hunderte von Beautytutorials auf YouTube anschauen (thank god there is youtube!) und Stunden in der Drogerie und im Douglas verbringen!

Gedanken: Ich möchte etwas an meinen Haaren verändern. Entweder Braids oder ich kaufe mir eine Wig (an dieser Stelle dürft ihr mich auslachen)


New In: Im Monat Februar habe ich mir nichts gekauft, was ich auch ziemlich gut finde! Schließlich hatte ich auch nicht einmal die Zeit dazu, hahaha, the klausurenstress is real! Ehrlich gesagt war ich seit August nur zwei Mal shoppen und das war kurz vor Weihnachten.

Favoriten: Eindeutig die Haarprodukte von Shea Moisture. Sie sind nicht ganz preisgünstig, aber eine meiner besten „Investitionen“. Glaubt mir!

Ziemlich aufgeregt… war ich über meine erste Frage, die ich auf Instagram gestellt habe. Ich hätte mir fast in die Hose gemacht. Danke, an alle dir mir eine Frage gestellt haben. Sehr gerne könnt ihr mir immer noch ein paar Glaubensfragen stellen.

Das war mein Monat Februar! Es ist nicht wirklich viel passiert, ich bin ein paar Mal an meine Grenzen gekommen, aber ich habe es mit Gottes Hilfe überlebt, hahaha

Ein paar Instastories:

Zum Schluss folgen wie immer noch ein paar Empfehlungen von mir für euch

Lieblingssongs

Lieblingsvideos

Lieblingspredigt

Lieblingspodcast

Behind The Bliss. So ein schöner und inspirierender Podcast

Lieblingsspruch

Gebet

Danke Herr für den Monat Februar, in dem du jeden Tag an meiner Seite warst. Danke, dass du mir echte Freude, echten Frieden und wahre Liebe geschenkt hast und noch weiterhin schenken wirst.

Du bist der, auf den ich mich auch während der ganzen Prüfungen verlassen kann und der mir Kraft schenkt, jeden Tag aufzustehen.

Herr, hilf mir dabei, dich jeden Tag als meine Priorität anzusehen und dass nichts in meine Beziehung zu dir kommt oder davon abhält, dein Wort zu lesen oder zu dir zu beten.

Danke für diesen Monat März und für alles, was du für uns bereit hälst.

In Jesus Christus Namen,

Amen.

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche!



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s