Persönlich

ENTSCHULDIGUNG…WENN ANDERE JUDGEN

Gleich zu Anfang entschuldige ich mich für jeden Rechtschreibfehler (ich werde diesen Post in ein paar Tagen nochmals überarbeiten),… Dieser Post enthält sehr wenige Bilder, kein Gebet und keine Empfehlungen, was sehr unüblich für meinen Blog ist…

Das ist glaube ich heute mein persönlichster Post! Ich hoffe und bete dafür, dass ihr meinen Punkt versteht.

Vielen Dank für euer Verständnis.

Ihr Lieben,

heute möchte ich mit euch über ein ein bisschen ernsteres Thema sprechen! Ich hoffe, dass ihr meine Perspektive versteht…

Die meisten von euch fragen sich sicherlich, weshalb ich Dinge oft an die große Glocke hänge und groß ankündige, aber „nie“ zu Ende erzähle.

Bzw. bei bestimmten Dingen sehr „geheimnisvoll“ bin und nicht so viel erzähle.

Ich bin ehrlich zu euch: Ich kann diese Kritik aus eurer Perspektive zu 100% nachvollziehen. Wirklich! Ich kann es echt verstehen.

Aber manchmal wünschte ich mir, dass ihr zumindest versucht meine Perspektive zu verstehen.

Ich bin kein aufgrund auf „geheimnisvoller“ Mensch. Nein, ganz im Gegenteil, ich liebe es Dinge aus meinem Leben mit anderen zu teilen, offen und ehrlich über Erfahrungen aus meinem Leben zu erzählen. Auch wenn ich mich manchmal dadurch verletztbar mache.

Wäre ich kein „offener“ Mensch, hätte ich schon lange mit meinem Blog aufgehört. Oder hätte auch nicht wie damals wöchentlich gevloggt und euch in mein Privatleben mitgenommen. Denn für jeden ist ein persönlicher Blog nichts…

Ich möchte nicht länger um den heißen Brei reden, sondern die wahren Gründe für mein Verhalten mit euch teilen!

Zuallererst möchte ich es allerdings in zwei Bereich gliedern: 1. Reisen und 2. Job, Wohnung,…

Reisen

Vor ziemlich genau einem Jahr war ich in Israel, Jordanien und Palästina. Für mich war das ein echter Traum, für den ich sehr sehr lange gespart habe. Selbst das Geburtstagsgeld von meinem 13. B-Day ging in den Urlaub.

Worüber ich sehr dankbar bin, ist dass sich sehr viele von euch mit mir gefreut haben und mir viel Spaß wünschten.

Allerdings freuten sich nicht alle für mich. Ganz im Gegenteil…

Was mich am meisten enttäuschte ist, dass sehr viele nach meiner Reise hinter meinem Rücken über mich redeten. Nicht nur das, viele reagierten sehr noisy, waren judging (sorry, für die englischen Begriffe) und redeten schlecht über mich, auch mit ihren Eltern.

Und diese Eltern wiederum redeten wieder schlecht über mich… und erfindeten teilweise Dinge, die nicht der Wahrheit entsprachen. Und so ging es weiter…

Nachdem ich ein paar Wochen später auf ein paar wenigen weiteren Kurzreisen war, bei denen ich nicht mehr als 100 Euro ausgab (Reisen, die weitaus günstiger sind als die meisten Sneaker, die viele tragen), ging das Geschwätze weiter. Und es wurde nur noch schlimmer und schlimmer.

Das ist ehrlich gesagt die Kurzfassung einer sehr sehr sehr sehr langen Geschichte und vielem, das ich mir in der letzten Zeit anhören mussten und an dieser Stelle nur den Rahmen sprengen würde…

Vieles entsprach nicht der Wahrheit und wurde sogar von Leuten, die ich schon mein ganzes Leben kenne, „erfunden“.

Was mich am meisten störte, ist dass auch oft mein Vater hineingezogen wurden. UND DAS GEHT EINFACH GARNICHT. Hinter meinem Rücken können von mir aus die Leute reden, aber sobald mein Vater zu unrecht in Sachen hineingezogen wird, die nicht der Wahrheit entsprechen, dann platzt mir der Kragen.

Mittlerweile habe ich meine Lektion daraus gelernt und bin sehr vorsichtig, was das anbelangt.

Natürlich ist das sehr schade, dass ich meine Reisen nicht mehr offen und ehrlich und/oder nur Tage/Wochen/Monate nach meiner Reise mit euch teilen kann.

Ich finde es ehrlich gesagt nur noch nervig, wenn Leute darüber scherzen, wo ich dieses Wochenende schon wieder bin. An Wochenenden, an denen ich krank im Bett liege und tagelang keine Stimme mehr habe + sehr regelmäßige Atemnot, …

Am Anfang fand ich das noch ganz lustig, aber jetzt ehrlich gesagt gar nicht mehr.

Den „einzigen“ Urlaub (ich bin so so so so dankbar für diesen wahnsinnnigen Urlaub), den ich dieses Jahr gemacht habe, war für drei Wochen im März. Ich weiß, dass das nicht selbstverständlich ist!!!

Manchmal wünschte ich mir nur, dass sich Leute zweimal überlegten, was bestimmte Kommentare, auch wenn sie aus einem guten Herzen stammen und lustig verpackt sind, in jemand anderen bewirken können. Denn vielleich ist das der Schwachpunkt der Person. Oder ein Bereich, in dem die Person zu kämpfen hat.

Ich mache nicht alles perfekt. Ganz im Gegenteil. Ich mache total oft Fehler. Allerdings bin ich gerade dabei zu lernen, insbesondere in diesem Punkt aufmerksamer zu sein… und mir zweimal zu überlegen, was ich von mir gebe. Aber wie gesagt, ich mache auch immer wieder Fehler bzw. gebe Sätze von mir, die ich im Nachhinein bereue.

Job

Heute habe ich einen Blogpost mit dem Titel „Mein Job beim Radio“ veröffentlich. Nachdem ich es in den letzten Wochen schon öfter angekündigt hatte, war ich total glücklich das mit euch teilen zu können.

Es tut mir leid, dass ich eure Frage, bei welchem Sender ich genau arbeite, nicht beantworten konnte! Wirklich, es tut mir richtig leid.

Allerdings würde ich mir wünschen, dass ihr euch einfach mal fragt, aus welchem Grund ich diese Entscheidung getroffen habe. Das ist von meiner Seite wirklich nicht böse gemeint und ich hoffe, dass ihr meine Perspektive versteht.

Danke für all eure Glückwünsche heute! Ich schätze das wirklich.

Um den Post zusammenzufassen:

Ich verstehe eure Perspektive. Ich verstehe euren Frust und ich verstehe, dass ihr eventuell sauer auf mich seid.

Allerdings hoffe ich auch, dass ihr manchmal versucht, meine Perspektive und Entscheidungen zu verstehen. Wieso ich ein paar Dinge zwar unbedingt mit euch teilen möchte, einfach weil es mein persönliches und öffentliches Tagebuch bzw. Blog ist, aber noch nicht sofort zu Ende erzählen kann, weil ich die Konsequenz vom schnellen Erzählen solcher „Informationen“ auf harte Weise spüren musste.

Ich würde mich über euer Feedback sehr freuen!

Bis zum nächsten Post.

In Liebe,

Feben Lisabell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s