Persönlich

ICH BIN UMGEZOGEN!

Ihr Lieben,

heute habe ich einen super spannenden Blogpost für euch wie ich finde!

Ich bin umgezogen. Wer hätte das gedacht? Das dritte Mal in weniger als zwei Jahren. OMG!

Wenn ich ganz ehrlich zu euch bin, bin ich gerade total excited, happy und kann gerade meine Gefühle noch nicht richtig einordnen.

Aber… fangen wir von vorne an!

Nach meinem Abitur im Jahr 2017 (vor zwei Jahren also, wie schnell die Zeit vergeht!) bin ich für ein dreimonatiges Praktikum mit 17 Jahren nach München zu meiner Familie (zum meinem Onkel und seiner Familie) gezogen. Um ehrlich zu sein, war das der perfekte Einstieg in die Erwachsenenwelt.

P.S. Ich wurde nicht mit 5 eingeschult, sondern habe Anfang August Geburtstag und bei uns in Bayern beginnt die Schule Mitte September.

Ich habe nicht mehr zu Hause gewohnt, war in einer neuen Stadt, selbstständig,… allerdings hatte ich immer noch meine geliebte Familie als Unterstützung bei mir und musste noch nicht einkaufen gehen, kochen oder putzen.

Nach einem kurzen Abstecher nach Äthiopien im September 2017 bin ich in meine allererste WG nach Nürnberg gezogen. Für mich war das eine so tolle Zeit! Wieso? Ich war nicht mehr abhängig von Fürther Bussen, die nur einmal in der Stunde fuhren, sondern habe direkt neben einer U-Bahnhaltestelle gewohnt.

Damit war ich nur noch 5 min vom Nürnberger Hauptbahnhof entfernt und habe zu Fuß nur 20 min in die Innenstadt (zur Lorenzkirche gebraucht) und 10 min zur Uni.

Worüber ich auch total happy bin, waren meine tollen Mitbewohner, denn ich habe die meiste Zeit in einer 4er-WG gewohnt. Wir waren 3 Mädels (Grüße an Hanni und M, love you!) und ein Junge.

Nach ca. 1.5 Jahren entschieden wir uns dazu, die WG im Sommer 2019 aufzulösen, weil uns die Wohnung nicht mehr gefiel und wir über mehrere Monate einen Wasserschaden hatten, was auf Dauer schon echt nervig ist. Zwischen uns ist wirklich nichts vorgefallen, wir haben uns immer noch lieb.

Eigentlich war dann wohntechnisch etwas ganz anderes für mich geplant (looooong story von der ich euch vielleicht wann anders mehr erzählen werde). Mitten in der Nacht, genauer gesagt um 2 Uhr, bewarb ich mich dann total spontan für einen Platz im Studentenwohnheim, habe allerdings nicht mit einer positiven Rückmeldung gerechnet, einfach weil ich super nah an der Uni wohne und die Plätze sehr begehrt sind.

Allerdings hat es dann doch geklappt. Dank eines Zufalls bzw. eines Fehlers der Verwaltung. Gott ist wirklich gut. Die letzten Wochen sind für mich einfach nur craaaazy und ich freue mich schon total darauf, euch alles im Detail zu erzählen. Über meine Jobs (ich habe nicht nur einen, sondern gleich zwei) und meinen Umzug in meine most favorite Gegend in NBG.

Ich komme nicht mehr aus dem Staunen. In dem Punkt, als ich am Verzweifelsten war, keine Hoffnung mehr hatte und dachte, dass alles ein schlechtes Ende nehmen würde, ist Gott eingegriffen und hat alles für mich höchstpersönlich in die Hand genommen.

Wenn wir mit demütigen Herzen zu ihm kommen und es seinem Willen entspricht, wird er unsere Gebete nicht nur erhören, sondern uns in allem Gelingen schenken. Das ist mein Learning der letzten Wochen.

Zum ersten Juli bin ich in das Studentenwohnheim am Kaulbachplatz in Nürnberg, meiner absolut liebsten Gegend in Nürnberg gezogen.

Kurze Frage an alle Nürnberger und Umgebung: In welchen zwei bis drei Gegenden würdet ihr denn gerne wohnen? Meine Liste sind ungefähr so aus:

  1. Kaulbachplatz
  2. Gostenhof
  3. St.Johannis
  4. Lorenz (in der Nähe der Burg, nahe der Liebesinsel und der Pegnitz, aber nicht direkt an der Lorenzkirche, sondern unten)
  5. Wöhrder Wiese

Die Reihenfolge, in der ich die Gegenden in Nürnberg aufgezählt habe, sind übrigens total willkürlich von mir gewählt worden.

Ich würde mich total über Gebete von euch freuen, denn ein Umzug ist nicht immer easy-peasy.

Habt ihr noch Fragen, die unter euren Nägeln brennen? – Schreibe mir gerne einen Kommentar oder einfach direkt auf Instagram, ich würde mich wirklich freuen.

In Liebe,

Feben Lisabell

Folgst du mir schon?

Blog-Instagram: thesavedgirl

Privater Account: febenlisabell

YouTube: Feben Lisabell

Zum Schluss folgen noch ein paar Empfehlungen von mir für euch:

Lieblingssongs

Videos, die du dir anschauen solltest

Andere coole Videos

Lieblingsspruch

Gebet

Herr,

danke für diese neue Wohnung, die für mich so ein Segen ist! Danke, dass ich überhaupt ein Dach über meinem Kopf habe.

Ich möchte nicht vergessen, woher der Segen kommt und dir dafür für immer dankbar sein.

Danke, dass du denen hilfst, die wie ich verzweifelt waren, und ihnen zur Seite stehst.

Danke, Danke, Danke!!!

In Jesus Namen,

Amen.

Ich wünsche euch eine schöne und gesegnete Woche!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s