GOTT FÜR DAS DANKEN, WAS NOCH NICHT SICHTBAR IST

Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken für die Rettung, die von seinem Angesicht kommt! – Psalm 42, 6b

Wow, was für ein Vers! Nachdem ich diesen Vers vor ein paar Tagen (ich habe diesen Post vor längerer Zeit geschrieben) gelesen hatte, stand für mich fest, dass ich meine Gedanken dazu, in einem Glaubenspost näher mit euch teilen möchte.

Vor allem der zweite Teile nach dem ersten Komma mit „danken für die Rettung, die von seinem Angesicht kommt“ finde ich sehr inspirierend und stark geschrieben und zeigt mir auf, dass wir Gott nicht nur für das danken sollen, was hinter uns liegt, sondern ihm auch danken sollten, für das was noch kommen wird.

Wir sollten Gott danken, für das, was wir momentan noch nicht sehen können. Vielleicht bist du momentan in einer herausfordernden Situation und bittest Gott um Rettung und Beistand in dieser schweren Zeit.

Mir fällt es nicht immer leicht, Gott für das zu danken, was noch von mir liegt. In einem meiner letzten Posts habe ich über meine große Angst vor falschen Entscheidungen geschrieben und beschrieben, wie es mir damit geht und inwieweit ich Gott in meine Entscheidungen miteinbeziehe.

Ich möchte Gott jetzt schon, auch wenn ich gerade eben noch gar nichts davon sehe oder mitbekomme, dafür danken, dass ich mit ihm gute und für mich perfekte Entscheidungen treffen werde.

Ich danke Gott von ganzem Herzen für jede herausfordernde Situation, die noch auf mich zukommen wird. Ich danke Gott für jede Bewährungsprobe, die noch vor mir liegt.

Ich danke Gott für den Segen, der im Jahr 2020 auf mich wartet, für all die coolen Momenten, die kommen werden, und für all die Abenteuer, die auf mich warten. Auch wenn ich gerade noch gar nichts davon sehen kann.

Hört sich, allerdings leichter an als getan. Es ist nicht einfach Gott in einer schweren Situation für die Rettung zu danken, die erst in zwei Wochen kommen wird, wenn man doch jetzt gerade total am Leiden ist.

In solch schweren Situation, insbesondere wenn ich mit einem Gebetsanliegen bereits mehrere Male zu Gott kam, klage ich Gott sehr schnell an oder denke mir „Gott, hörst du mir überhaupt zu?“

Kommt dir das bekannt vor? Ich klage an, auch wenn ich ein paar Tage zuvor im Lobpreis „Du bist gut“ oder auch „Ich kann mich auf dich verlassen“ gesungen habe.

Was ich aus diesem Bibelvers ziehe, ist dass ich unbedingt lernen muss, und das egal wie schwierig es manchmal sein kann, Gott für all das zu danken, was noch vor mir liegt, und was ich momentan noch nicht sehen kann:

Sei es die Rettung aus einer schweren Situation, die guten Entscheidungen, die ich mit ihm treffen werde, der Segen, der noch auf mich wartet, den Mann Gottes, den ich in den nächsten Jahren kennenlernen werde, die Kinder, die ich gebären werde.

Und das Wichtigste dabei ist, dass wir das im Glauben tun.

Wie stehst du zu diesem Thema? Fällt es dir leicht, Gott für das zu danken, was du noch.nicht sehen kannst oder bist du so wie ich, und musst in diesem Bereich lernen, Gott besser zu vertrauen?

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreibe mir direkt auf Instagram – ich freue mich immer sehr, über unseren Austausch und wenn ihr mir schreibt!

In Liebe

Feben Lisabell

Folgst du mir schon?

Blog-Instagram: thesavedgirl

Privater Account: febenlisabell

YouTube: Feben Lisabell

Zum Schluss habe ich noch ein paar Empfehlungen für euch:

Schöne Songs

Coole + Spannende Videos

Gebet

Herr, danke für die letzten Tage! Danke Gott, dass ich dir vertrauen kann. Ich möchte diese Zeit nutzen, noch tiefer ins Wort zu gehen und mehr Lobpreis zu machen.

Danke Herr für diese tollen Möglichkeiten, die du mir vor allem in den letzten 12 Monaten geschenkt hast. Ich danke dir für alles.

In Jesus Namen

Amen.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s